Infos

(c): ACT - Gregor Hohenberg

Johanna Summer Jazz-Klavier

Im Set "Schumann Kaleidoskop" spannt die 1995 geborenen Jazzpianistin Johanna Summer einen weiten Bogen über Stücke aus Robert Schumanns "Album für die Jugend" und Kinderszenen. Mit Auszügen aus dem Programm „Von Clara (Schumann) bis Carla (Bley)“ gelingt es Summer Werke verschiedener Komponistinnen in enger Beziehung zu den Originalstücken zu „verjazzen“ – dies aber immer in einer unglaublich filigranen Art, die es kaum zulässt, „echte“ Grenzen zwischen Klassik und Jazz zu ziehen.

Johanna Summer lebt in Dresden und Berlin. Sie war mehrmalige Preisträgerin beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ und „Jugend jazzt“. Bis 2018 studierte sie bei Matthias Bätzel und Michael Fuchs Jazzklavier und konzertiert regelmäßig in verschiedenen Besetzungen - sowohl kammermusikalisch, als auch solistisch. Sie erhielt 2018 den Sonderpreis für Komposition des Biberacher Jazzpreises. Wenige Monate später wurde sie als erste Solokünstlerin überhaupt mit dem „Jungen Münchner Jazzpreis“ ausgezeichnet, 2019 gewann sie den 2. Preis des „EASTplugged Junior Awards“ und den Solistenpreis des Jungen Deutschen Jazzpreises.

Neben Konzertreisen, die sie in verschiedene europäische Länder sowie nach Russland, Israel und in die USA führten, konnte sie in der Zusammenarbeit mit Musikern wie Jiggs Whigham, Rainer Tempel, Steffen Schorn, Sebastian Studnitzky, Randy Brecker, Milan Svoboda und Richard DeRosa Erfahrungen sammeln.

Im April 2020 erschien Summers Album „Schumann Kaleidoskop“, das in der Sammlung der Internationalen Komponistinnen-Bibliothek angehört werden kann. Die Presse spricht von einer der „vielversprechendsten Pianistinnen unserer Zeit“ (BRF), einer „rhapsodische[n] Annäherung an die Klassik mit den Mitteln spontaner Emphase. Virtuos und voller Leichtigkeit.“ (Der Standard) und von „eine[r] kleine[n] Sensation“ (Süddeutsche Zeitung), der Jazz-Pianist Joachim Kühn bezeichnet seine Kollegin als „neuen Stern am Pianohimmel“.

Sonntag, 13.03.2022, 17.00 Uhr Veranstaltungsort: Nicolaihaus, Nicolaistr. 3, 59423 Unna VVK-Start: 20.02.2022 Tickets: 10,-€ / 8,-€ (erm.) zzgl. Systemgebühr, erhältlich online unter www.kultur-in-unna.de oder im i-Punkt. Die Konzertreihe "Komponistinnen-Konzerte" wird durchgeführt vom Bereich der Kultur der Kreisstadt Unna mit freundlicher Unterstützung der Sybil-Westendorp-Stiftung und der Kulturstiftung der Sparkasse UnnaKamen.

Tickets

Klicken Sie zur Online-Buchung von Tickets auf die Schaltfläche "Tickets kaufen". Sie werden auf den Ticket-Shop weitergeleitet und dort durch den Buchungsprozess geführt. VVK-Start: 20.02.2022

Tickets sind auch im i-Punkt (i-Punkt im Zentrum für Information und Bildung, Lindenplatz 1, 59423 Unna) erhältlich. Es gilt die bei der Veranstaltung gültige Coronaschutzverordnung des Landes NRW. Zwecks Rückverfolgung von Infektionsketten werden die Kontaktdaten aller Zuschauenden erfasst. Beachten Sie bitte, dass es pandemiebedingt auch kurzfristig zu Verschiebungen und Ausfällen von Veranstaltungen kommen kann. Beachten Sie bitte, dass die "2G-Regel" gilt und Maskenpflicht (medizinische oder FFP2-Maske) besteht. Weitere Informationen erhalten Sie bei Buchung eines Tickets im Ticket-Shop. Ermäßigte Tickets sind für Schüler*innen, Studierende und Menschen mit einem GdB ab 50 erhältlich. Bitte zeigen Sie beim Einlass einen Nachweis vor. Zutritt nur mit Ticket.